Accesskeys

Gossau: Angefahren und geflüchtet – Zeugenaufruf

Am Freitagmorgen (11.01.2019), um etwa 8:20 Uhr, hat eine unbekannte Autofahrerin mit ihrem Auto auf der Mooswiesstrasse eine 18-jährige Frau angefahren. Danach fuhr die Unbekannte weiter, ohne sich um die Fussgängerin zu kümmern. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.


Gemäss Angaben der Fussgängerin, überquerte sie die Mooswiesstrasse, die an dieser Stelle über keinen Fussgängerstreifen verfügt. In der Annahme, die Autofahrerin hätte sie gesehen und würde abbremsen, betrat die 18-Jährige die Fahrbahn. Dort wurde sie vom Auto erfasst, prallte gegen die Motorhaube und fiel anschliessend auf die Strasse. Dadurch verletzte sie sich leicht, konnte jedoch selbständig einen Arzt aufsuchen. Die Autofahrerin setzte die Fahrt nach der Kollision fort.

 

Die Autofahrerin wird als 20- bis 25-jährig beschrieben mit längeren, dunklen Haaren. Bei Auto dürfte es sich um einen dunkel- oder bordeaux-roten Kleinwagen der Marke Peugeot handeln.

 

Die Autofahrerin oder Personen, die Angaben zu ihrer Identität und/oder dem Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, zu melden.

 


Kantonspolizei - Gossau: Angefahren und geflüchtet – Zeugenaufruf (11.01.2019 15:31)


Servicespalte